Informationen zum Unternehmen
Name FirstEnergy Corp.
ISIN US3379321074
BRF1ECBDR006
US6102022026
Website https://www.firstenergycorp.com/about.html
Konflikte
Kurzbeschreibung FirstEnergy Corp ist ein Unternehmen aus den USA, das sein Geschäft entlang der Wertschöpfungskette von Kohle ausgerichtet hat. FirstEnergy Corp ist (ggf. über Tochtergesellschaften) im Kohlebergbau aktiv, verstromt die Kohle in Kraftwerken und weist zudem noch weitere Geschäftsbereiche im Kohlesektor auf (z.B. Logistik, Infrastruktur oder Exploration).
Klimakiller Kohle

FirstEnergy Corp überschreitet gleich zwei relative Schwellen: Nicht nur der Umsatz aus dem operativen Geschäft von FirstEnergy Corp basiert zu mehr als 20% auf Kohle (23%), sondern auch die gesamte Stromproduktion (100%). FirstEnergy Corp zählt daher zu den Unternehmen, die die Klimakatastrophe eklatant verschärfen.
Zum Konzern gehört Monongahela Power Co (US6102022026).

Alle Angaben laut der Global Coal Exit List 2022 (GCEL) von urgewald und in Bezug auf den jeweils letzten Recherchezeitraum.
The Global Coal Exit List (GCEL) von urgewald (Stand: Okt. 2022)

Top-Emittent von Treibhausgasen

FirstEnergy Corp. ist einer der größten Emittenten von Treibhausgasen, hat aber nach den Daten der Climate Action 100+ Initiative keine bzw. nicht ausreichende kurzfristige Reduktionsziele für die Emissionen ausgearbeitet. Climate Action 100+ ist ein Zusammenschluss von Investoren, die gemeinsam auf Unternehmen einwirken wollen, dass diese bis 2050 'net-zero' Emissionen erreichen. Die Investoren konzentrieren sich auf derzeit 166 Unternehmen aus verschiedenen Industriesektoren. Die Unternehmen wurden ausgewählt, weil sie zusammen mehr als 80% der industriellen Emissionen weltweit verursachen und daher besonders bedeutsam für den Übergang zu einer emissionsfreien Wirtschaft und der Begrenzung der globalen Erwärmung um 1,5 Grad Celsius sind. Besonders wichtig ist dafür die kurzfristige Reduktion von Emissionen bis 2025. Dies ist jedoch notwendig, denn, wie der IPCC-Bericht von 2022 festhält: 'Die Welt blickt mehreren unausweichlichen Klimakatastrophen in den nächsten zwei Dekaden entgegen, auch wenn sich die Erde nur um 1,5 Grad C (2.7 Grad F) erwärmt. Selbst zeitweise Überschreitungen werden weitere katastrophale Folgen haben.'
Climate Action 100+
IPCC Presseerklärung, 28. Februar 2022

Auf der Blacklist des Norwegischen Pensionsfonds

Das Unternehmen wurde im Jahr 2016 vom Norwegischen Pensionsfonds ausgeschlossen, da es selbst oder durch entsprechende Tochterfirmen mehr als 30% seiner Aktivitäten auf die Produktion von thermischer Kohle richtet oder mehr als 30% des Umsatzes durch die Produktion von thermischer Kohle generiert. Die Produktion von Kohle zur Stromgewinnung trägt wegen der damit verbundenen CO2-Emissionen massiv zum Klimawandel bei. Im Hinblick auf mögliche gesetzliche Regelungen zur Einhaltung des Klimaziels, die Erderwärmung auf höchstens 1,5 Grad zu begrenzen, wird dies auch als finanzielles Risiko bewertet.
Ausschlussliste des Norwegischen Pensionsfonds (Stand November 2022)

Anzahl laufender Anleihen 18
Anzahl beinhaltender Fonds 91
Fonds, die Aktien oder Anleihen des Unternehmens halten
ISIN des Fonds Name Bemerkung Gesamthöhe kontroverser Unternehmensbeteiligungen Höhe der Beteiligung in FirstEnergy Corp.
FR0010821819 Amundi ETF MSCI Europe Ex EMU UCITS ETF C/D
32.85%
2.94%
FR0010717124 Amundi ETF Short CAC 40 Daily UCITS ETF C/D
33.78%
1.48%
LU1681039480 Amundi FTSE EPRA Europe Real Estate UCITS ETF-E(C)
29.6%
0%
LU1883839398 Amundi Funds Pioneer Incm Opportunities - A2 U C ESG-Fonds (lt. Lipper)
16.99%
0.57%
LU1589350310 Amundi Global Infrastructure - UCITS ETF (C)
37.23%
0.17%
LU1437019307 Amundi Idex Eqy Gbl Mti Smt Alcn Snfc Bta - AE (A)
21.63%
0.23%
LU0389812420 Amundi Index MSCI North America - AE (D)
35.34%
0.06%
LU0996182308 Amundi Index MSCI World - AU (C) FairFinanceGuide
32.88%
0.04%
LU1681045024 Amundi MSCI Em Latin America UCITS ETF - EUR (C)
33.09%
0.56%
LU1681045370 Amundi MSCI Emerging Markets UCITS ETF - EUR (C)
26.88%
0.22%