Informationen zum Unternehmen
Name General Motors Co.
ISIN US37045V1008
BRGMCOBDR008
Website http://www.gm.com/index.html 
Konflikte
Erläuterung

General Motors ist ein US-amerikanischer Automobilkonzern.

General Motors gehört zu den größten Emittenten von Treibhausgasen, wie die Climate Action 100+ festgestellt hat. Die Initiative 'Climate Action 100+' ist ein Zusammenschluss von Investoren, die gemeinsam auf Unternehmen einwirken wollen, dass diese bis 2050 'net-zero' Emissionen erreichen. Die Investoren konzentrieren sich auf derzeit 166 Unternehmen aus 6 Sektoren. Die Unternehmen wurden ausgewählt, weil sie zusammen mehr als 80% der industriellen Emissionen weltweit verursachen und daher besonders bedeutsam für den Übergang zu einer emissionsfreien Wirtschaft und der Begrenzung der globalen Erwärmung um 1,5 Grad Celsius sind. Nach den Daten der CA100+ Initiative hat sich General Motors aber keinerlei kurzfristige Reduktionsziele bis 2025 gesetzt. Dies ist jedoch notwendig, denn, wie der IPCC-Bericht von 2022 festhält: `Die Welt blickt mehreren unausweichlichen Klimakatastrophen in den nächsten zwei Dekaden entgegen, auch wenn sich die Erde nur um 1,5 Grad C (2.7 Grad F) erwärmt. Selbst zeitweise Überschreitungen werden weitere katastrophale Folgen haben.´ Jede einzelne Tonne weiterer Emissionen trägt zum Klimawandel bei, und deshalb müssen auch Unternehmen wie General Motors jetzt ihren Teil dazu beitragen.

Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette (DRK): Im März 2018 berichtete der US-Nachrichtensender CBS über das Fortbestehen von Kinderarbeit beim Abbau von Kobalt in der Demokratischen Republik Kongo, die mehr als 50% der globalen Bedarfes deckt. Amnesty International hatte schon 2017 einen Bericht über den Kobaltabbau als einem Schlüsselelement von Batterien für E-Autos in der Demokratischen Republik Kongo veröffentlicht. Der Abbau von Kobalt in der DRK erfolge unter gefahrvollen Bedingungen und dem Einsatz von informeller und/oder Kinderarbeit. General Motors - und eine Reihe weiterer Elektrofahrzeughersteller - verfolgten mangelhafte Strategien und Praktiken, um Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette zu verhindern. Die CHRB vergibt 0 Punkte hinsichtlich des Indikators E.3, da General Motors zwar eine Rückmeldung an Amnesty vorgebracht habe, aus dieser jedoch nicht hervorgehe, dass der Automobilkonzern Kontakt in die betroffenen Gemeinden hergestellt habe. Ein Rahmenwerk, das Risikoanalysen, regelmäßigen Kontakt zu den Zulieferern und eigene Untersuchungen vorsehe, sei nicht nachweisbar implementiert worden.

Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette (Indien): Im Jahr 2018 veröffentlichte Terre des Hommes einen Bericht über Kinderarbeit in der Glimmerindustrie. Glimmer wird in der Autoindustrie für die Lackierungen genutzt. Schätzungen zufolge arbeiten bis zu 20.000 Kinder in Hunderten von Kleinbergwerken im nördlichen Jharkhand und südlichen Bihar, um das Mineral Glimmer zu schürfen. Darüber hinaus sind viele Familien durch hohe Schulden bei örtlichen Geldverleihern oder Minenbesitzern, die bis zu 200 % Zinsen pro Jahr verlangen, an die Minen gebunden. Die CHRB bewertet den Indikator E.3 mit 0 Punkten, da General Motors weder direkt mit den Betroffenen in Kontakt getreten sei, noch Praktiken implementiert habe, um Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette zu verhindern.

Quellen Climate Action 100+
IPCC Presseerklärung, 28. Februar 2022
Liste der Unternehmen der Corporate Human Rights Benchmark (Stand: April 2022)
Anzahl laufender Anleihen 19
Anzahl beinhaltender Fonds 185
Fonds, die Aktien oder Anleihen des Unternehmens halten
ISIN des Fonds Name Bemerkung Gesamthöhe kontroverser Unternehmensbeteiligungen Höhe der Beteiligung in General Motors Co.
AT0000A1XH24 Apollo Nachhaltig Aktien Global A3 FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
7.13%
0.32%
DE0008023565 Fonds fuer Stiftungen INVESCO ESG-Fonds (lt. Lipper), Stiftungsfonds
11.36%
0.07%
DE0008470477 Invesco Umwelt und Nachhaltigkeitsfonds ESG-Fonds (lt. Lipper)
25.78%
0.92%
DE0008471020 Fondis - A - EUR
25.58%
0.07%
DE0008493859 PremiumMandat Konservativ C (EUR) ESG-Fonds (lt. Lipper)
8.51%
0.03%
DE0009750075 UniNordamerika
30.93%
0.98%
DE0009769638 CONVEST 21 VL - A - EUR
25.52%
0.07%
DE0009797639 Allianz Strategiefonds Wachstum - A2 - EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
22.03%
0.1%
DE0009797662 Allianz Strategiefonds Wachstum Plus - P2 - EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
25.35%
0.12%
DE000A0D8QM5 Stadtsparkasse Duesseldorf-Absolute-Return INKA FairFinanceGuide, ESG-Fonds (lt. Lipper)
10.96%
0.26%