Informationen zum Unternehmen
Name The Gap Inc
ISIN US3647601083
Website https://www.gapinc.com/en-us/about
Konflikte
Missachtung von Menschen- und Arbeitsrechten

Im Jahr 2016 wurde berichtet, dass Beschäftigte bei den Zulieferern von Gap in China gezwungen wurden, Überstunden zu machen, damit unangemessene, zeitlich sehr enge Lieferfristen eingehalten wurden. Somit gäbe es eine beträchtliche Diskrepanz zwischen der CSR-Politik für die Zulieferbetriebe von Gap und der in den Fabriken herrschenden Realität ihrer chinesischen Zulieferer. Es wird berichtet, dass das Unternehmen von seinen Zulieferbetrieben zwar Löhne verlangte, die die finanziellen Grundbedürfnisse der Arbeiter*innen decken würden; allerdings ergaben Untersuchungen, dass die Löhne verhältnismäßig niedrig sind. In einigen Fabriken seien die Beschäftigten außerdem giftigen Chemikalien, Baumwollstaub und anderen gefährlichen Stäuben und Dämpfen ohne Schutzkleidung ausgesetzt. Eine adäquate Arbeitnehmervertretung fände bei Tarifverhandlungen nicht statt.
Außerdem sind bei Zulieferern in Bangladesch Arbeitszeiten von mehr als 60 Stunden die Woche gemeldet worden. Arbeiter*innen wurden Berichten zufolge zu zusätzlichen Überstunden gezwungen, mussten regelmäßig bis Mitternacht arbeiten und wurden für zusätzliche Stunden separat in bar bezahlt. Trotz Überstunden verdiente keiner der befragten Arbeitnehmer einen annähernd existenzsichernden Lohn.
Außerdem wird Gap im Jahr 2018 vorgeworfen, dass es in den Produktionsländern Indien, Indonesien, Bangladesch, Sri Lanka und Kambodscha zu sexueller Belästigung, einschließlich Vergewaltigungen, der Arbeiterinnen gekommen sei. Es wird berichtet, dass es üblich sei, dass Vorgesetzte und Manager sexuelle Beziehungen zu Arbeiterinnen eingehen und diesen Vorteile wie Gehaltserhöhungen, Beförderungen und bessere Positionen versprachen. Ferner besteht für die Frauen die Gefahr, durch männliche Mechaniker, die mit der Reparatur der Maschinen vor Ort beauftragt sind, sexuell belästigt zu werden. Schwangere Frauen, welche nicht festangestellt waren, wurden routinemäßig entlassen; festangestellte Frauen seien gezwungen worden, für die Zeit ihrer Schwangerschaft unbezahlten Urlaub zu nehmen.
Das Unternehmen hat laut CHRB keine angemessenen Maßnahmen in Bezug auf die erhobenen schwerwiegenden Vorwürfe ergriffen (entspricht einer Score von 0 oder 0.5 von 2 des Indikators E.3).
Corporate Human Rights Benchmark 2019

Anzahl laufender Anleihen 10
Anzahl beinhaltender Fonds 37
Fonds, die Aktien oder Anleihen des Unternehmens halten
ISIN des Fonds Name Bemerkung Gesamthöhe kontroverser Unternehmensbeteiligungen Höhe der Beteiligung in The Gap Inc
LU1691909508 Lyxor Global Gender Equality (DR) UCITS ETF - Acc ESG-Fonds (lt. Lipper)
12.62%
0.44%
LU1883861137 Amundi Funds Pioneer US High Yield Bond - A E C ESG-Fonds (lt. Lipper)
11.78%
0.21%
LU2023678449 Lyxor MSCI Millennials ESG Filtered DR UCITS ETF A ESG-Fonds (lt. Lipper)
14.53%
0.14%
LU2081629425 JPMorgan Fds Glb Bd Opp Sust Fd A acc EUR Hdg ESG-Fonds (lt. Lipper)
0.84%
0.03%
LU2097343110 Schroder ISF Sustain Mlt-Asset Inc A EUR FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
7.65%
0.03%
LU2279689587 JPM Global Income Sustainable Fund A div EUR ESG-Fonds (lt. Lipper)
7.42%
0.05%
LU2359304396 Amundi Fds Pioneer Glbl HY ESG Improvers Bd A2E C ESG-Fonds (lt. Lipper)
5.39%
0.41%