Informationen zum Unternehmen
Name Daimler AG
ISIN DE0007100000
Website https://www.daimler.com/de/
Konflikte
Erläuterung

Die Daimler AG (Daimler) ist ein in Deutschland ansässiges Automobilunternehmen, das sich mit der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Pkw, Lkw und Transportern in Deutschland befasst und das Management des Daimler-Konzerns leitet. 

Daimler gehört zu den größten Emittenten von Treibhausgasen, wie die Climate Action 100+ festgestellt hat. Die Initiative 'Climate Action 100+' ist ein Zusammenschluss von Investoren, die gemeinsam auf Unternehmen einwirken wollen, dass diese bis 2050 'net-zero' Emissionen erreichen. Die Investoren konzentrieren sich auf derzeit 166 Unternehmen aus 6 Sektoren. Die Unternehmen wurden ausgewählt, weil sie zusammen mehr als 80% der industriellen Emissionen weltweit verursachen und daher besonders bedeutsam für den Übergang zu einer emissionsfreien Wirtschaft und der Begrenzung der globalen Erwärmung um 1,5 Grad Celsius sind. Nach den Daten der CA100+ Initiative lösen die kurzfristigen Reduktionsziele von Daimler bis 2025 das Pariser Klimaabkommen und das Ziel, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, aber nicht ein. Dies ist jedoch notwendig, denn, wie der IPCC-Bericht von 2022 festhält: `Die Welt blickt mehreren unausweichlichen Klimakatastrophen in den nächsten zwei Dekaden entgegen, auch wenn sich die Erde nur um 1,5 Grad C (2.7 Grad F) erwärmt. Selbst zeitweise Überschreitungen werden weitere katastrophale Folgen haben.´ Jede einzelne Tonne weiterer Emissionen trägt zum Klimawandel bei, und deshalb müssen auch Unternehmen wie Daimler jetzt ihren Teil dazu beitragen. 

Die Daimler AG ist außerdem im Lieferzeitraum 2015-2020 direkt oder über Tochtergesellschaften an Rüstungsexporten an folgende Konfliktstaaten beteiligt:

Brasilien (innerstaatlich): Dieselmotoren

Israel (innerstaatlich): Dieselmotoren

Saudi-Arabien (beteiligt an Konflikten oder Kriegen in Libyen und Jemen): Dieselmotoren

Daten aus dem Projekt 'Arms Exporters Exit List' von Facing Finance und urgewald; Veröffentlichung im Frühjahr 2022

Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette (Indien): Im Jahr 2018 veröffentlichte Terre des Hommes einen Bericht über Kinderarbeit in der Glimmerindustrie. Glimmer wird in der Autoindustrie für die Lackierungen genutzt. Schätzungen zufolge arbeiten bis zu 20.000 Kinder in Hunderten von Kleinbergwerken im nördlichen Jharkhand und südlichen Bihar, um das Mineral Glimmer zu schürfen. Darüber hinaus sind viele Familien durch hohe Schulden bei örtlichen Geldverleihern oder Minenbesitzern, die bis zu 200 % Zinsen pro Jahr verlangen, an die Minen gebunden. Die CHRB bewertet den Indikator E.3 mit 0,5 Punkten, da Daimler 2018 zwar eine Sorgfaltsprüfung der Lieferkette eingesetzt und einen Lieferanten ausgeschlossen habe, sich aber nicht direkt mit den betroffenen Menschen auseinander gesetzt und keine Abhilfemaßnahme angeboten habe.

Verbindungen zu autoritären Regimen (Argentinien): 15 Arbeiter eines Mercedes-Benz-Werks in Argentinien sind seit den 1970er Jahren verschwunden. Laut der Website CELS gebe es genügend Beweise, die belegten, dass Führungskräfte des Unternehmens Informationen über die Arbeiter an das Regime weitergegeben hätten- Die entführten Arbeiter waren allesamt Gewerkschaftsaktivisten. Die CHRB bewertet Daimlers Reaktion mit dem Indikator E.3 mit 0 Punkten, da das Unternehmen weder direkt mit den Betroffenen in Kontakt getreten sei noch seine Managementstrukturen angepasst habe.

Quellen Climate Action 100+
IPCC Presseerklärung, 28. Februar 2022
Arms Exporters Exit List
Liste der Unternehmen der Corporate Human Rights Benchmark (Stand: April 2022)
Anzahl laufender Anleihen 27
Anzahl beinhaltender Fonds 371
Fonds, die Aktien oder Anleihen des Unternehmens halten
ISIN des Fonds Name Bemerkung Gesamthöhe kontroverser Unternehmensbeteiligungen Höhe der Beteiligung in Daimler AG
AT0000754668 KEPLER Liquid Rentenfonds A
2.64%
0.58%
AT0000A0WLX3 ERSTE RESPONSIBLE RESERVE V FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
1.72%
0.63%
AT0000A1E0V5 ERSTE RESPONSIBLE STOCK EUROPE A FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
18.16%
1.44%
AT0000A20F02 Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide (I) VTA FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
3.2%
0.23%
AT0000A23A38 ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL EUR I01 VTIA FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
25.73%
0.52%
AT0000A25PK9 KEPLER Ethik Aktienfonds T1 T FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
15.5%
1.67%
AT0000A25PL7 KEPLER Ethik Rentenfonds T1 T FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
1.96%
0.21%
AT0000A296K5 Raiffeisen-Nachhaltigkeit-ShortTerm (SZ) T FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
3.59%
1.4%
AT0000A2CN95 Portfolio Management Ethik Mix Solide (T) FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
2.87%
0.15%
AT0000A2E091 Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Mix S A FNG-Siegelfonds, ESG-Fonds (lt. Lipper)
5.65%
0.16%